Gute Behandlung
liegt in unserer Natur

Ganzheitliche hausärztliche Versorgung

 

Hausärzte spielen eine zentrale Rolle in der medizinischen Grundversorgung: Sie begleiten Patienten oft langfristig – insbesondere chronisch kranke und ältere Menschen. Sie sind mit ihrer Krankengeschichte und deren sozialem Umfeld vertraut. Das ist wichtig, um ein individuelles Behandlungskonzept zu erstellen, das optimal auf die persönlichen Bedürfnisse der Patienten abgestimmt ist. Genau dies wollen wir in unserer hausärztlichen Praxis leisten.

Unser erfahrenes Ärzteteam nimmt sich gerne Zeit für Sie und hat stets ein offenes Ohr für Ihr Anliegen. Wir legen großen Wert darauf, in der Diagnostik und Behandlung immer auf dem neuesten Stand der Medizin und Technik zu sein und bilden uns dafür regelmäßig weiter.

In unserem CoMedicum decken wir das gesamte allgemeinmedizinisch-internistische Behandlungsspektrum an akuten und chronischen Erkrankungen ab.

 

Dabei setzen wir je nach Erkrankung und Vorlieben unserer Patienten neben der modernen Schulmedizin auch auf Naturheilverfahren. Durch die enge Zusammenarbeit mit anderen Fachärzten innerhalb der Ideamed Gruppe können wir Sie – falls nötig – unkompliziert an einen Spezialisten überweisen. Magdalena Chowanitz berät Patienten auch in der Ernährungsmedizin.

Mit unserem modernen Serviceangebot geht die Rezeptbestellung jetzt noch einfacher und schneller: Sie können demnächst Rezepte auch direkt per Online-Formular nachbestellen.

Bei allem, was wir tun, stehen unsere Patienten im Mittelpunkt: Denn wir möchten Ihnen helfen, Ihre Gesundheit dauerhaft zu erhalten und im Krankheitsfall schnell wieder zu erlangen.

Unsere Therapie- und Diagnostikleistungen für Sie

Hausärztliche Versorgung

Der Check-up 35 gilt als Gesundheits-TÜV: Alle drei Jahre haben Frauen und Männer ab dem vollendeten 35. Lebensjahr im Rahmen des gesetzlichen Vorsorgeprogramms als Kassenleistung Anspruch auf eine allgemeine Untersuchung zur Früherkennung von möglichen Krankheiten. So können unter anderem Risikofaktoren und Frühsymptome einer Herz-Kreislauf-, Nieren- oder Diabeteserkrankung entdeckt werden, noch bevor gesundheitliche Probleme auftreten.

Impfungen werden zur Vorbeugung von schweren Krankheiten eingesetzt, gegen die auch die moderne Medizin nur eingeschränkte oder keine Behandlungsmöglichkeiten hat. Zunächst wird eine Impfanamnese durchgeführt. Daran anschließend gibt der Arzt Verhaltensempfehlungen und klärt über Nebenwirkungen sowie Dauer des Impfschutzes auf.

So selbstverständlich wie der Versicherungsschutz im Ausland sollte der Impfschutz sein. Bitte erkundigen Sie sich frühzeitig, spätestens allerdings sechs Wochen vor Reiseantritt über vorgeschriebene oder empfehlenswerte Impfungen sowie über weitere krankheitsvorbeugende Maßnahmen (z.B. Malariaprophylaxe).

Bitte beachten Sie: Die reisemedizinische Beratung gehört nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung, d.h. es handelt sich um eine sogenannte IGeL (individuelle Gesundheitsleistung). Die genauen Kosten richten sich nach dem Aufwand der Beratung und der Anzahl der benötigten Impfungen.

Gesetzlich Versicherte ab 35 Jahren haben alle zwei Jahre Anspruch auf eine Früherkennungsuntersuchung auf Hautkrebs, das so genannte Hautkrebs-Screening. Dabei untersucht der Arzt die Haut am ganzen Körper auf auffällige Veränderungen. Bei unklaren oder verdächtigen Befunden überweist er den Patienten an einen Dermatologen.

Disease-Management-Programme (DMP) sind systematische Behandlungsprogramme für chronisch kranke Menschen (unter anderem mit koronaren Herzkrankheiten, Asthma, Chronisch-obstruktiver Lungenerkrankung oder Diabetes mellitus Typ II). Dafür arbeiten Haus- und Fachärzte sowie Krankenhäuser, Apotheken und Rehaeinrichtungen zusammen, um Patienten…

  • dabei zu helfen, ihre Erkrankung in den Griff zu bekommen und ihre Lebensqualität stabil zu halten.
  • durch eine gut abgestimmte, kontinuierliche Betreuung und Behandlung vor Folgeerkrankungen zu bewahren.

Psychosomatische Krankheiten und emotionale Reaktionen auf belastende Lebensereignisse zählen in allen industrialisierten Ländern inzwischen zu den häufigsten Krankheitsbildern: Ein Viertel der erwachsenen Bevölkerung im Erwerbstätigenalter ist seelisch bzw. psychosomatisch krank. Dennoch werden die meisten psychischen und psychosomatischen Erkrankungen erst nach durchschnittlich sieben Jahren richtig diagnostiziert und behandelt. Deshalb spielt eine Psychosomatische Grundversorgung durch Hausärzte, die ihre Patienten langfristig begleiten und gut kennen, eine immer größere Bedeutung. Bei Bedarf können wir Sie auch direkt an einen Psychiater oder Psychotherapeuten für die weitere Betreuung vermitteln.

Naturheilverfahren sollen die körpereigenen Fähigkeiten zur Selbstheilung aktivieren und nutzen dafür in der Natur vorkommende Mittel oder Reize. Im Gegensatz zu den alternativmedizinischen Heilmethoden lässt sich die Wirkungsweise der Naturheilkunde oft wissenschaftlich belegen. Zur klassischen Naturheilkunde zählen u.a. die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) und die Ordnungstherapie.

Unser Diagnostikangebot

 

Für eine erste Diagnose setzen wir auf ein ausführliches Gespräch mit Ihnen (Anamnese) und eine anschließende körperliche Untersuchung.

 

Eine laborchemische Untersuchung des Bluts kann wichtige Hinweise auf gewisse Erkrankungen, bspw. Schilddrüsenerkrankungen liefern. Damit unterstützt sie die Diagnose und Therapieentscheidung.

In enger Zusammenarbeit mit externen Laboreinrichtungen bieten wir unseren Patienten eine labortechnische Untersuchung von

  • Blut (inklusive Quick- bzw. INR-Sofortbestimmung in der Praxis für das Festlegen der „Marcumar“-Dosis)
  • Urin
  • Stuhl
  • Abstrichen
  • Ruhe-EKG
  • Belastungs-EKG (Ergometrie)
  • Langzeit-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Lungenfunktionstest (Spirometrie)
  • Sauerstoffsättigung (Pulsoxymetrie)
  • Ultraschalluntersuchungen

          - Sonographie des Bauchbereichs (Abdomen)
          - Sonographie der Schilddrüse
          

Ernährungsmedizin

Die Ernährungsmedizin widmet sich der Prävention und Behandlung ernährungsabhängiger Erkrankungen wie

  • Adipositas/Übergewicht
  • Fettstoffwechselstörungen
  • Diabetes
  • Fettleber
  • Hypertonie
  • Gicht
  • Rheuma
  • Arthrose 
  • Magen-/Darmerkrankungen
  • Mangelernährung
  • spezifische Empfehlungen bei Tumorerkrankungen und Nahrungsmittelunverträglichkeiten.

Magdalena Chowanitz hat eine spezielle Weiterbildung zur Ernährungsmedizinerin durchlaufen. Sie berät Patienten darin, wie durch eine gesunde Lebensweise (Ernährung, Bewegung) Krankheiten wie Diabetes und Adipositas vorgebeugt werden kann und behandelt Patienten mit ernährungsabhängigen Krankheiten.

Bitte beachten Sie, dass diese Leistungen zum Teil nicht von der Krankenkasse übernommen werden.